Agility-Anfängerkurs beendet – ein Fazit

Am letzten Freitag ist unser erster Agility-Anfängerkurs zu Ende gegangen. 

In den ersten Stunden haben wir abwechselnd die einzelnen Geräte kennen gelernt und Führtraining gemacht. Da einige Hunde bereits in den Sportarten Obedience oder Rally Obedience ausgebildet wurden, hatten sie Probleme sich an das Führen auf der rechten Seite zu gewöhnen. Aber auch dieses Hindernis war bald überwunden und die Hunde liefen freudig rechts mit. Gearbeitet wurde meistens in zwei Gruppen, geteilt nach reinen Anfängern und hundesporterfahrenen Teams. So konnte auf jeden Leistungsstand bestens eingegangen werden.

Belgischer und Französischer Wechsel … bis heute für einige Teams noch ein Mysterium 😀 ab der Kursmitte wurden die verschiedenen Geräte zu kurzen Sequenzen zusammengebaut und er hieß, das Gelernte in der Praxis umzusetzen. Am Ende bauten wir sogar schon leichte Parcours auf. Insgesamt haben sich die Trainerinnen Annette und Monja einen gelungenen inhaltlichen Aufbau überlegt. Mit viel Abwechslung und Spaß waren wir alle dabei.

Gestartet sind wir mit 14 Teams, am Ende sind wir mit 10 Teams „an der Hürde“ geblieben. Der Großteil davon wird auch in Zukunft unserer Agility-Abteilung treu bleiben und in den Verein eintreten. Wir freuen uns auf die weitere Zeit und sind gespannt welche Entwicklung die einzelnen Teams zeigen werden.

Hier ein paar Fotos von unserem letzten Kurstermin (bei dem wir hitzebedingt allerdings leider nur mit ein paar Hunden anwesend waren 😀 )