Letzte Beiträge

Termin:Sonntag, 26.04.2020
Referentinnen:Jutta Scholl (RO-Richterin)
Meike Fröhlingsdorf (Tierverhaltenstrainerin)
Teilnehmerzahl:aktiv: 8 aus Klassen B/1/S und 8 aus Klassen 2/3
passiv: unbegrenzt
Teilnahmegebühr:aktiv: 90,00 € inkl. Frühstück
passiv: 40,00 € inkl. Frühstück
Anmeldung:rallyobedience@hsv-rheydt1909.de

Bitte gebt bei eurer Anmeldung an, für welche der beiden Gruppen ihr euch anmelden möchtet.

Eure Teilnahme wird erst nach Zahlungseingang zugesagt, die Kontodaten erhaltet ihr nach eurer Anmeldung per Mail.

Das Seminar richtet sich an Starter aller RO-Leistungsklassen. Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen geteilt (B/1/S und 2/3), die jeweils einen halben Tag bei jeder Referentin trainieren. Jutta Scholl wird alle wichtigen Themen der entsprechenden RO-Klassen mit euch durchnehmen, Meike Fröhlingsdorf trainiert an der Unterordnung und an euren individuellen Problemen.

Wir bitten um Verständnis, dass ihr pro Teilnehmer nur mit einem Hund teilnehmen könnt.

Gegen kleines Entgelt bieten wir euch Getränke und ein Mittagessen an.

Mit der Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass wir eure Daten speichern und verarbeiten, Ergebnislisten veröffentlichen, sowie eventuell entstandenes Foto- oder Videomaterial für unsere Internetpräsenz nutzen dürfen.

Euer Grasshoppers-Team vom HSV Rheydt 1909 e.V.

Wie schon bei der dhv deutschen Meisterschaft, hatten wir auch hier wieder das Glück, dass die Entfernung nach Weeze nicht allzu groß war.

Diesmal konnten alle Qualifizierten auch an den Start gehen:

Annika mit Mato, GL5000m

Stefanie mit Paul, GL5000m

Corinna mit Loki, GL2000m

Anja mit Nele, VK3

CSC Jugend: „Die fantastischen Vier“, bestehend aus

Leah mit Timmy (Wesel)

Leoni mit Lisbeth

Corinna mit Winnie

Julie mit Sunny (Ersatzstarter)

Den Anfang machte am Samstag Vormittag Anja und Nele mit der Unterordnung. Sie zeigten eine tolle Fußarbeit, konnten jedoch leider nicht alle Übungen abrufen.

Am Nachmittag zeigten dann die fantastischen Vier ihr Können. Die Qualifikationsläufe überstanden, gingen sie als Zweitplazierte vom Platz. Nach den Erwachsenen und einer Stunde Pause ging es dann im KO-System darum, diesen zu verteidigen. Dies gelang mit insgesamt vier fehlerfreien und schellen Läufen 😉

Am nächsten Morgen mussten wir, wie immer, früh aufstehen, um den Geländelauf zu absolvieren bzw. die Läufer anzufeuern.

Der Start wurde leider nach hinten verschoben, da gemerkt wurde, dass es noch dunkel ist. Deshalb wurde es dann immer wärmer, was auch nicht gerade viel vorteilhafter war. Annika mit Mato, sowie Stefanie mit Paul, die somit das Los aller 5000er gezogen hatten, liefen trotz Wasserpausen in der Niers zu super Zeiten. Auch Corinna und Loki konnten ihre Leistung abrufen und glänzten mit einer tollen Zeit.

Zum Schluss feuerten wir gemeinsam nochmal Anja mit Nele für den Laufteil vom VK an. Dies würde belohnt mit fast fehlerfreien Läufen.

Bei der Siegerehrung konnten wir uns sowohl mit den fantastischen Vier im Jugend CSC den Vize deutsche Meisterschaftstitel holen, genauso wie Corinna mit Loki im Geländelauf 2000m.

Herzlichen Glückwunsch euch allen.

Nun nochmal die ganzen Ergebnisse und Plazierungen von unseren Startern im Überblick:

Annika mit Mato 18.45min, Platz 6 Aktivenklasse

Stefanie mit Paul 20.13min, Platz 13 Aktivenklasse

Corinna mit Loki 6.50min, Platz 2 Jugendklasse

Anja mit Nele 248 Punkte, Platz 10 Seniorenklasse

Und die fantastischen Vier, bester Lauf in 31,31sec, Platz 2 Jugendklasse:

Leah mit Timmy, Leoni mit Lisbeth, Corinna mit Winnie und Julie mit Sunny

Allen Startern nochmal herzlichen Glückwunsch zu den insgesamt tollen Leistungen und Platzierungen.

Und auch an unsere Unterstützer, Trainer und Fotografen vielen lieben Dank für alles!

Damit heißt es nun: Nach der deutschen Meisterschaft, dem Höhepunkt der Saison, ist vor der DM. Und somit auf ein neues nächstes Jahr mit noch mehr Startern aus unserem THS-Team.

Ein anstrengendes Wochenende ist vorbei!! Dieter und Juliane sind an beiden Tagen beim HSV Kückhoven gestartet. Trotz des durchwachsenen Wetters konnten alle Läufe trocken durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind zum Teil so lala, in der Klasse 3 kosten aber Kleinigkeiten auch mal schnell viele Punkte 😃

Samstag:
Dieter – Elesse 84 Punkte
Juliane – Ben 78 Punkte
Juliane – Wilma 70 Punkte

Sonntag:
Dieter – Aponi 92 Punkte
Dieter – Elesse 87 Punkte
Juliane – Wilma 73 Punkte
Juliane – Ben 55 Punkte (einmal Totalausfall 😂)

Unabhängigkeit von den Ergebnissen freuen wir uns aber besonders für die beiden Richteranwärterinnen vom DSV, die damit ihre Abschlussprüfung bestanden haben (auf dem Foto jeweils außen 😉🎉🎉

Ihr wollt eine regelmäßige Beschäftigung mit eurem Hund, Hundesport ist euch aber zu viel? Dann seid ihr bei unserer Beschäftigungsgruppe genau richtig!!

Weitere Infos zur Stunde findet ihr hier.

Am 12.10. um 17.30 Uhr beginnt eine neue Stundeneinheit in unserer Gruppe „Spiel-Spaß-Bindung“.

Anmelden könnt ihr euch bei Lydia Dreesen unter spielspassbindung@hsv-rheydt1909.de

Die dhv Deusche Meisterschaft fand dieses Jahr  vom 06.-08.09.2019 in Wesel statt und war im Vergleich zu den letzten Jahren ein echtes Heimspiel, da der DSV selbst Ausrichter war.

Auf der Verbandsmeisterschaft konnten sich gleich neun Mensch-Hund-Teams im VK3, CSC und Geländelauf 2000m bzw. 5000m qualifizieren:

Vierkampf (VK) 3:
Anja Spenrath mit Cara
Anja Spenrath mit Nele
Kerstin Klempert-Jansen mit Heaven

Combination-Speed-Cup (CSC) Jugend:
Die fantastischen Vier
Leah Israel mit Timmy (Wesel am Jäger)
Leoni Danikowski mit Lisbeth
Corinna Schrammen mit Winnie
Julie Heister mit Sunny (Ersatzstarter)

Geländelauf (GL):
Corinna Schrammen mit Loki (2000m)
Julie Heister mit Laana (2000m)
Tina Reiber mit Chuki (2000m)
Annika Schmitz mit Mato (5000m)
Stefanie Rahn mit Paul (5000m)

Bevor die DM überhaupt begonnen hatte, mussten leider sowohl Kerstin und Anja (mit Cara) ihre Starts absagen.

Am Freitag mit voller Euphorie begann das Wochenende  für das ganze Team des HSV Rheydt, also für die Starter sowie die die zahlreich angereisten Unterstützer, erstmal mit Helferarbeiten im und ums Stadion herum.

Nach einer DM-typisch kurzen Nacht ging es direkt für die Geländeläufer an den Start. Nachdem die 5000er mit einer Ehrenrunde im Stadion lautstark nochmal angefeuert wurden und somit ihre letzten Reserven aktivieren konnten, ging es auch für die 2000er los. Auch, wenn nicht alle Hunde durchweg motiviert ihre Hundeführer zogen, waren die meisten doch zufrieden mit ihren Ergebnissen.

Nach Abschluss der Geländeläufer war es für Anja und Nele nun an der Zeit, ihr Können zu zeigen, was auch in einer schönen Unterordnungsleistung mit 53 Punkten, leider fehlender Sitzübung, gezeigt werden konnte. Somit war schon eimal eine gute Ausgangssituation geschaffen.

Am Nachmittag folgten dann noch die CSC-Vorläufe. Hier konnten sich die fantastischen Vier recht spannend für das Finale am nächsten Tag qualifizieren.

Der Samstag Abend wurde am Ende des Tages traditionell mit einem gemeinsamen Essen beim Italiener um die Ecke beendet.

Am Sonntag ging es dann genauso Früh wie schon am Samstag auf den Platz, schließlich wollten wir alle wissen, wie Anja und Nele sich in den Laufdisziplinen schlagen. Um es in Anjas Worten zu sagen „die Alten laufen so früh, das will ja keiner sehen“. Doch, wollen wir! 😉 Und es hat sich gelohnt, mit fehlerfreien Läufen und super Laufzeiten.

Am Nachmittag kam dann wieder der spannende CSC-Krimi. Während Helfer vom HSV am Bierwagen die Stellung hielten und dort mitfieberten, liefen unsere Jugendlichen beim zweiten Lauf im strömenden Regen. Leider wurde am Ende das Treppchen mit dem 4. Rang knapp verpasst. Da heißt es: Auf ein Neues, bei der VDH DM.

Den Abschluss bildete die Siegerehrung am Sonntagnachmittag. Zwei Teilnehmer schafften sogar den Traum vom Treppchen. Annika mit Mato erreichte den Vizetitel in der AK19 in einer Zeit von 18.50 min und Anja im VK3 in der AK50 mit 262 Punkten den 3 Platz.

Die weiteren Ergebnisse, die natürlich auch sehenswert sind:
Corinna mit Loki (leider durch Krankenhausaufenthalt Freitag Nacht „nur“) 7.34 min, Platz 7 AK15
Julie mit Laana 9.27 min, Platz 14 AK15
Tina mit Chuki 8.42 min, Platz 30 AK19
Stefanie mit Paul 21.20 min Platz 6, AK35
Und die fantastischen Vier mit 66,29 Sek., Platz 4 Jugend

Allen Startern nochmal herzlichen Glückwunsch. Es war toll euch zu zuschauen, auch wenn das Wochenende wieder mal viel zu schnell zu Ende ging.

Vielen Dank auch an die zahlreichen Unterstützer und Helfer, die fleißig angefeuert haben und alle Dienste reibungslos erledigt haben, sowie an die Fotografen, die wunderschöne Bilder aufgenommen haben, die wir natürlich nicht vorenthalten wollen.

Da die diesjährige DM von unserem Verband ausgerichtet wurde auch ein Danke für die gelungene Veranstaltung.

Da sich einige noch für die VDH DM im Oktober qualifizieren konnten, trainiert noch einmal fleißig, sodass nur Erfolg und kein Glück gewünscht werden muss 🙂

Und im nächsten Jahr werden dann hoffentlich noch mehr Starter vom HSV Rheydt bei der DM vertreten sein.