Archiv der Kategorie: Turnierberichte – Agility

Agi-Turnier in der SH Dogsport Arena

Ganz spontan hat Bianca ist recht spontan mit ihrer Yaela noch in der SH Dogsport Arena gestartet. Für Yaela war es der erste Agi-Turnierstart und dementsprechend motiviert war sie auch 😀 im Jumping hat sie an beiden Tagen leider ein Dis gelaufen, im A-Lauf hat es heute dann aber geklappt und sie hatten den notwendigen fehlerfreien Lauf für den Aufstieg in die A1.

Zwar noch etwas wild, aber die beiden kennen ihre Baustellen. Herzlichen Glückwunsch!!

3. Lauf Arena Cup 2019

Auch unsere Agility-Sportler waren am letzten Samstag sportlich unterwegs, als einzige sind sie dem Wetter entronnen und sind in die SH Dogsport Arena nach Hückelhoven-Ratheim gefahren. Der dritte und finale Lauf des SH Dogsport Arena Cups powered by den Borderland Agility Friends stand an!

A1 medium:
Annette mit Avanti konnte ihren ersten Doppelsieg mit zwei fehlerfreien Läufen und zwei 1. Plätze verzeichnen!!

A2 large:
Volker erlief sich mit Duke in der Tageswertung den 2. Platz im A-Lauf und den 5. Platz im Jumping. In der Arena Cup Wertung schafften sie es auf den 17. Platz von insgesamt 60 gewerteten Teams.

A3 medium:
Sarina fehlte an diesem Tag ausnahmsweise das Glück. Die beiden schafften es jedoch in sensationellen sechs Monaten ganz souverän von der A1 in die A3 aufzusteigen.
Chrissy Zitzen mit Pepe war in der Arena Cup Wertung besonders erfolgreich. Sie konnte sich in allen sechs Läufen platzieren, darunter dreimal der 3. Platz und sogar dreimal der 1. Platz. Sie hat es in der Gesamtwertung verdient auf den 2. Platz geschafft!!

Ganz herzlichen Glückwunsch allen Startern zu solch tollen Ergebnissen 🎊🎊

Agility-Turnier bei den BAF

Lieber spät als nie! Getreu nach dem Motto hier noch ein paar Ergebnisse unsere Agi-Truppe, die am 27.01.2019 bei den Borderland-Agility-Friends in Hückelhoven gestartet ist, wo der SH Dogsport Arena Cup Ausgetragen wurde:

A1 – medium – Annette R. mit Avanti – dis

A2 – large – Volker mit Duke – 1 Fehler – Platz 8 (V)
A2 – large – Bianca mit Filippa – 1 Fehler – Platz 9 (V)
A2 – small – Anna-Christina mit Pepé – 0 Fehler – Platz 3 (V)

Spiel 1 – medium – Annette R. mit Avanti – 1 Fehler – Platz 2 (SG)

Spiel 2 – large – Bianca mit Filippa – 0 Fehler – Platz 7 (V)
Spiel 2 – large – Volker mit Duke  – dis
Spiel 2 – small – Anna-Christina mit Pepé – 0 Fehler – Platz 1 (V)

Herzlichen Glückwunsch zu euren Ergebnissen 🙂

Agility Turnier vom 23. und 24.09.2017

Dieses Jahr hatten wir nach gefühlten 10 Jahren endlich Glück mit dem Wetter. Es war ein wunderschönes, sonniges, warmes September Wochenende. Ein chilliges Turnier, gemütlich und ruhig ohne Hektik. Einzig unser Leistungsrichter Norbert Behren brachte uns mit seinen innovativen Spiel-Ideen bei der Auswertung ins Schwitzen.

Die Parcours haben unsere Starter super gemeistert und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Wir alle hatten viel Spaß und konnten das Wochenende genießen. Schade, dass unsere Leistungsrichterin Monique Paulus aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. Spontan ist Norbert eingesprungen und dank der vielen Helfenden Hände, ob aus den anderen Abteilungen oder der Agi-Abteilung, sowie aus dem Starterfeld, hat alles reibungslos geklappt. Auch unsere Jungendabteilung hatte viel Spaß beim Crepe backen, vielen Dank auch dafür dass viele dem Aufruf nach einem Crepe gefolgt sind.

Cool auch unser Live-Stream und die aktuelle Platzierung auf dem Bildschirm ist auch sehr gut angekommen, dank unserem IT-Spezialisten Peter Schmitz konnte man aktuell die Platzierung am Bildschirm verfolgen. Und auch die zu Hause gebliebenen hatte die Möglichkeit via Live-Stream dabei zu sein.

Alles in Allem ein gelungenes Turnier bei herrlichem September Wetter. Wir freuen uns auf unsere nächste Turniersaison wenn es wieder heißt: „Der HSV Rheydt 1909 e.V. heißt euch herzlich Willkommen.“

Hier geht es zu den Ergebnissen.

Margret Behren

Agility-Turnier bei Canida Venlo

Eindrücke von Chrissy Zitzen

Was soll ich sagen? Es war einfach der Hammer. Angefangen bei der super Organisation und den Helfern. Alles lief reibungslos und absolut nach Plan ab. Die Parcours waren (für mich persönlich) sehr schwierig. Es gab viele Verleitungen, die mein kleiner Pepé jedoch super gemeistert hat.
Als Richter hatten wir Petr Pubik (Weltmeisterschafts-Richter 2017) und Zsofi Biro (European-Open Richterin 2017).
Es waren insgesamt 6 Läufe über 2 Tage. Pepé machte Samstag in einem Jumping den 7. Platz und am Sonntag in einem Jumping den 8. Platz fehlerfrei. Die anderen Läufe sind wir nur Dis gelaufen, weil ich einfach total überfordert war mit dem Schwierigkeitsgrad. Es war auf jedenfalls wieder eine Erfahrung wert, dort laufen zu dürfen. Wir müssen halt nur noch ein bisschen üben.


Ganz im Gegensatz zu Peter mit Sam. Ich kann nur sagen: Wow und Respekt. Die beiden haben am Samstag Sage und Schreibe 3 wunderschöne fehlerfreie Runden gezeigt. Am Sonntag haben sie im Finale dann tatsächlich den 3. Platz erzielen können. Wahnsinns Leistung bei dieser harten Konkurrenz, die wir da gesehen haben. Super gemacht ihr beiden. Ihr könnt stolz auf euch sein.


Aber bei den ganzen Daumen die von Nadine, Margot, Margret, Norbert Volker und Horst vor Ort gedrückt wurden, kein Wunder. Vielen Dank, dass ihr uns besucht habt.
Es waren 2 wunderschöne Tage.

DSV-Agility-Verbandsmeisterschaft 2017

Auf zur Verbandsmeisterschaft 2017 hieß es am ersten Juli Wochenende. Diese wurde von der Agilitygemeinschaft Forest Jump Fürstenau e.V. auf dem Gelände des Heimatvereins Settrup ausgerichtet. Insgesamt gingen wir mit 8 Teams an den Start. Einige von uns sowie weitere Mitstreiter reisten bereits am Freitag an. Wir trafen auf gute Gastgeber, die am Abend für uns den Grill anwarfen, damit wir gut gestärkt am Samstag zur Generalprobe am offenen Turnier teilnehmen konnten. Trotz Dauerregen verbrachten wir eine ruhige Nacht, leider begleitete uns dieses Wetter auch am Samstag. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

Horst mit Amigo  –  A3 midi –  Dis,Dis
Horst mit Holly –  A3 small – Dis, 5.
Fabian mit Sunny – A1 large – Dis, Dis
Monika mit Casey – A2 large – Dis, Dis
Anja mit Jazz – A3 large –  Dis, 1.
Peter mit Sam – A3 large – 2., 6.
Bianca mit Filippa – A3 large – Dis, 8.

Zur Siegerehrung ließ sich dann sogar die Sonne blicken.

Der Tag endete mit Buffet, nettem Beisammensein und fachlichem Klönen.

Am Tag der Verbandsmeisterschaft traf auch unser letztes Team ein und die Meisterschaft konnte beginnen. Nach Einmarsch aller Teilnehmer und Ansprache durch die Offiziellen starteten die ersten Teams. Leider bis Mittag immer wieder Regen. Sämtliche Läufe wurden nach Wunsch mit Musik begleitet. Freie Titelwahl oder Wunschtitel waren gar kein Problem. Hier hatte sich der Gastgeber größte Mühe bei der Auswahl gegeben und viele passende und lustige Einspieler als Pausenfüller trugen zur besten Stimmung bei.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

Fabian mit Sunny Dis, 6.
Monika mit Casey 2., 3. Damit war die Verbandsmeisterschaft in der A2 gesichert

Bei allen A3 Startern wurden nur die Standard Läufe ausgehangen, damit die Spannung bis zur Siegerehrung erhalten blieb.

Horst mit Amigo und Holly 6.+ 5.,  Jumping ?
Anja mit Jazz 2. Jumping Dis
Peter mit Sam 7. Jumping Fehler Plazierung ?
Margret mit Sky, Dis und im Jumping 1.
Bianca mit Filippa 13. Jumping 0 Fehler Plazierung?

Erstmalig gab es auch eine offizielle Mannschaftswertung. Jeder Verein konnte seine 4er Mannschaften aufstellen. Diese standen bereits vor Turnierbeginn fest. Wir hatten uns mit 2 Teams aufgestellt und Team 1 (Anja mit Jazz, Peter mit Sam, Bianca mit Filippa, Horst mit Holly) lagen nach Punktevergabe in den  Einzelwertungen aus Standard und Jumping auf dem 2. Platz. Damit waren wir für den Entscheidungslauf qualifiziert. 3 Läufe wurden gewertet, ein Streichergebniss konnten wir uns erlauben. Wir gaben noch einmal alles und konnten den 2. Platz verteidigen.

Nach der Siegerehrung und offizieller Verabschiedung durch die Offiziellen hieß es Zusammenpacken und nach einem schönen langen Wochenende den Heimweg antreten.

Mein Fazit: Erstmalig habe ich an einem Meisterschaftsturnier teilgenommen. Dieser besondere Flair hat riesigen Spaß gemacht und sollte man sich nicht entgehen lassen.

Bianca Meyer

Nordseeturnier Pfingsten 2017

Einige von uns waren dabei…… Nordseeturnier 2017 in Sandstedt! Es ist meiner Meinung nach das größte Agility-Turnier in Deutschland. Ca. 500 Agi-Sportler sprinten mit Ihren Hunden um die Wette um die begehrten Clear Round Schleifen oder gar eine Platzierung zu erhaschen. Einfach ist das gerade nicht, denn in den Klassen tummeln sich teilweise mehr als 100 Starter, auch bei den Minis sind oftmals 30 Starter in den einzelnen Klassen unterwegs.

Aber wir haben alles gegeben und sind bei schönstem Pfingstwetter mit den Hunden um die Wette gelaufen.

Die Ergebnisse sprechen für sich.

Fabian Olef hat in der A1 einen A Lauf gewonnen, und natürlich auch noch weitere Clear Round Schleifen bekommen und einen 12. Platz ergattern können, auch hier waren mehr als 100 Starter unterwegs, ebenfalls hat Nicole Braunstein in der A1 Large einmal Platz 16 und auch weitere gute Läufe absolvieren können. Auch unsere Denise Arntzen ist mit ihrem 10. Platz im Jumping der A1 small sehr zufrieden.

Diana mit Jake  Platz 24 im Jumping und auch Norbert mit seinem Jake  im A Lauf , Platz 24 in A2 Large, nicht nur der Name ist gleich, auch die Platzierung beide auf Platz 24, einmal A Lauf und einmal Jumping, echt witzig die beiden.

In der A3 waren Anja, Elisabeth und ich unterwegs, hier konnte Anja einmal einen sensationellen Platz 5 von 116 Startern für sich verbuchen und Elisabeth und ich waren froh, dass wir im 1. Drittel unterwegs waren. Klar haben wir auch in dem ein oder anderen Lauf mal ein Dis kassiert, aber im Großen und Ganzen sind wir alle zufrieden nach Hause gefahren.

Dank der DJs und des gesamten Teams der Hoppers mit Ihrem Captain Rolf Frank hatten wir alle ein super Wochenende mit mega viel Stimmung und die größte „Bob-Fahrt“ der Agility Geschichte. Es war einfach der Hammer und nicht zu toppen.

Fazit Nordseeturnier, tja es ist RIESIG im wahrsten Sinne des Wortes.